komBAS Ltd.
komBAS
komBAS Academy / OnPage-Optimierung - Newsletterkurs / Interne Verlinkung innerhalb einer Webseite

Praxisteil zur OnPage-Optimierung

Weiterführendes Informationen zum Newsletterkurs OnPage-Optimierung, Teil 4.


Ziele der internen Verlinkung

Eine übliche Webseite, zum Beispiel ein Online-Shop oder ein Blog, folgt meist einer standardisierten Seitenstruktur, entsprechend der folgenden Abbildung.

Interne Verlinkung - Linkjuice

Ausgehend von der Startseite (root) existieren in der Regel Kategorien, denen dann weitere Seiten über mehrere Level untergeordnet sind.

Sie werden sicherlich bemerkt haben, dass wenn die Startseite zum Beispiel einen Pagerank von 3 hat, die Unterseiten diesen Pagerank in der Regel nicht haben. Maximal besitzen diese dann einen Pagerank von "Pagerank Startseite "- 1 - in diesem Beispiel also maximal einen Pagerank von 2.

Pagerank (Relevanz)-Steuerung über den Linkjuice

Der Linkjuice (Linkpower), als Summe aller eingehenden Links auf eine Webseite, wird über Links auf den eigenen Webseiten weiter- und umgeleitet.

Aus der Abbildung oben erkennen Sie, dass von Seite zu Unterseite die Stärke des Linkjuice abnimmt (Dicke der Pfeile in der Grafik). Das stellt ein ernstes Problem dar, da auf diese Weise die eigentlich interessanten Seiten (z.B. konkrete Blog-Artikel oder Produktdetailseiten eines Online-Shops) auf den tieferen Ebenen der Webseite am wenigsten von dieser Linkpower abbekommen.

Priorisierung der Indexierung von Webseiten

Analog verhält es sich mit der Indexierung dieser Unterseiten. Die Suchmaschinen-Bots "crawlen" ständig nach neuen oder geänderten Webseiten. Da eine Domain bei einem ersten Besuch eines Bots komplett gecrawled wird, sondern der Bot zuerst die erste(n) Ebene(n) indexiert, kommen relevante und wichtige Unterseiten evtl. erst viel später - bei einem der nächsten Besuche des Bots - in den Index.

In der o.g. Abbildung muss der Bot zum Beispiel erst drei Ebenen indexieren, um auf die Seiten der untersten Ebene zu gelangen.

Auswahl der relevanten Seiten für den Linkjuice

Ich habe in der Abbildung exemplarisch zwei Seiten in grau erstellt. Bei den Seiten Impressum und AGB handelt es sich um rein formalrechtliche Pflichtseiten ohne Nutzen für die eigene Webseite - diese Seiten müssen einfach da sein. Das bedeutet aber nicht, dass wir diesen Seiten Beachtung schenken und diese ebenfalls vom Linkjuice profitieren müssen.

Ein wichtiger Schritt bei der Optimierung der internen Linkstruktur ist daher die Priorisierung der (Unter)Seiten eines Webauftritts. Es gibt einfach Seiten, die sind wichtiger als andere - zum Beispiel weil auf diesen Seiten etwas verkauft, oder eine besondere Information angeboten wird. Der Linkjuice muss von uns also gezielt auf die wichtigen Seiten des Webauftritts gelenkt werden.


Kehren Sie jetzt bitte zurück zum Kursteil.

Den gesamten Kurs sofort haben?