komBAS Ltd.
komBAS
komBAS Academy / OnPage-Optimierung - Newsletterkurs / Optimierte Linkstruktur einer Webseite

Praxisteil zur OnPage-Optimierung

Weiterführendes Informationen zum Newsletterkurs OnPage-Optimierung, Teil 4.


Maßnahmen zur Optimierung der internen Linkstruktur

Das einfach zu verwendende Link-Attribut "rel = nofollow" wird von Google nicht mehr beachtet. Dies war eine gute Möglichkeit, den Fluß des Linkjuice zu steuern. Wir müssen daher bei unserer Optimierung der internen Linkstruktur andere Wege wählen.

Die folgende Abbildung zeigt einige Möglichkeiten, die Sie dafür benutzen können.

Optimierung der internen Verlinkung

Basierend auf dem Beispiel aus dem Kursmaterial Teil 1, wurden folgende Maßnahmen angewandt:

  1. Umlenken der Ebene von Unterseiten.
  2. Auslagern von unwichtigen Seiten.

Umlenken der Ebene von Unterseiten

In der Abbildung wurde bezüglich der "wertvollen" Unterseiten (lila) folgende, sehr einfach umzusetzende, Maßnahme getroffen: Diese Seiten werden ganz einfach von der Startseite aus verlinkt (lila Seiten mit gestricheltem Rand). Für diese Seiten stellt sich der Wert des Links so dar, wie für die Kategorie-Seiten.

Ein klassisches Beispiel sind die Startseiten von Blogs und Online-Shops. Dort werden auf den Startseiten die neuesten Artikel (Blogposts) und die interessantesten Produkte in einer Übersicht angezeigt und auf die entsprechenden Seiten in den unteren Ebenen der Webseite verlinkt.

Ein weiterer Vorteil dieser Maßnahme ist, dass die lila Seiten nicht nur einen höheren Anteil vom Linkjuice bekommen, weil sie jetzt auf Ebene 1 hochgerutscht sind, sondern sie bekommennoch  einen zusätzlichen Anteil vom Linkjuice der Seite 2,2.

Arbeiten mit Brotkrumen

Sicher haben Sie auf Webseiten schon einmal die sogenannten "Breadcrumbs" (Brotkrumen) gesehen. Es handelt sich dabei um eine einzeilige Auflistung der Struktur der aktuell aufgerufenen Webseite. In der folgenden Abbildung ein Beispiel eines Breadcrumbs aus einem Online-Shop.

Breadcrumbs als Link- und Navigationshilfe

Der Einsatz von Breadcrumbs hat folgende Vorteile:

  1. Aus Usability-Sicht unterstützen Breadcrumbs den Anwender bei der Orientierung auf der Webseite. In diesem Beispiel kann der Anwender direkt auf einen Teil aus dem Breadcrumb klicken und landet dann in der entsprechenden Kategorie (ohne Umwege über z.B. die Zurück.Schaltfläche).
  2. Die Breadcrumbs dienen als Unterstützung für die Robots der Suchmaschinen bei der Indexierung.
  3. Die Breadcrumbs erzeugen einen verbesserten Fluss des Pageranks durch die gesamte Webseite.

Auslagern von unwichtigen Seiten

In der Abbildung oben sehen Sie, dass unwichtige Seiten wie die AGB oder das Impressum so ausgelagert wurden, dass sie keinen Anteil am wertvollen Linkjuice erhalten.

Eine praktikable Maßnahme um dies zu realisieren ist die Verwendung von IFrames. IFrames sind Webseiten in Webseiten, der Vorteil ist, dass Suchmaschinen diese eingebetteten IFrames nicht auslesen und für unseren Fall wichtig, den eingebetteten Links nicht folgen können.

Hier sehen Sie ein Beispiel, bei dem wir die Startseite der komBAS Academy in diese Seite eingebunden haben.

Hier der HTML-Code, wie Sie einen IFrame erzeugen:

<iframe name="komBAS_in_a_box" src="http://kombas.de/academy/" width="90%" height="400">
Hier können Sie einen Hinweistest für Browser eintragen, die keine IFrames unterstützen.
</iframe>

Fügen Sie solch einen IFrame zum Beispiel in die Sidebar Ihrer Webseite ein und zeigen Sie darin Links an, denen Sie keinen Linkjuice weitergeben möchten.


Kehren Sie jetzt bitte zum Kursteil zurück.

Den gesamten Kurs sofort haben?